Die Mobilität und ihr Zugang – Mobilität gestalten

Am 20. und 21.06. fand an der Leuphana Universität in Lüneburg aus dem NEMo – Projekt heraus die wissenschaftliche Tagung „Die Mobilität und ihr Zugang – Mobilität gestalten“ statt. In großer thematischer Breite wurde über das Kernthema Mobilität unter VertreterInnen der Sozial- und Ingenieurswissenschaften, aber auch der Rechts- und Politikwissenschaften weiterlesen…

Wissenschaftstreffen an der Leuphana Universität Lüneburg

Am 21. Juni haben sich die wissenschaftlichen Partner von NEMo zum turnusmäßigen Projekttreffen getroffen. Der Termin fand dieses Mal an der Leuphana Universität Lüneburg statt. Besprochen wurden unter anderem die nächsten Schritte hinsichtlich der Mobilitätsplattform. Abegrundet wurde das Treffen durch einen Gastvortrag der TU Hamburg über das Projekt „UrbanRural Mobility weiterlesen…

Gartenvorlesung: 1×1 der Wirtschaft: Wie bewegen wir uns in der Zukunft?

Prof. Marx Gómez hat auf der diesjährigen Gartenvorlesung (20. Juni 2018) einen Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe „1×1 der Wirtschaft eine bürgernahe Darstellung zum Wirtschaftsthema Sharing Economy gehalten. Das Thema der diesjährigen Veranstaltung lautet „Mein Auto, dein Auto, unser Auto – Wie bewegen wir uns in der Zukunft?“. Veranstalter der weiterlesen…

NWZ-Artikel über NEMo auf der IT-Messe CEBIT 2018

Die NordWestZeitung hat einen schönen Artikel über unseren Messeauftritt auf der CEBIT 2018 geschrieben. Der Auftritt war auf dem Messeauftritt des Landes Niedersachsens lokalisiert, der von vielen Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Forschung besucht wurde. Innerhalb der Messepräsenz der Abteilung Wirtschaftsinformatik wurde neben NEMo auch das studentische Projekt „Empower Generations“ weiterlesen…

Neue ländliche Mobilität – Teilnehmer für Online-Umfrage gesucht

Über Internetplattformen oder Aushänge vermittelte Fahrgemeinschaften sind vielen Menschen bisher noch unbekannt und bislang noch keine wirkliche Option für ihren Mobilitätsalltag. Dabei könnte diese Mobilitätsform gerade in ländlichen Gebieten den oftmals unzureichenden öffentlichen Nahverkehr ergänzen, indem Personen mit einem Privatfahrzeug z.B. an selten angefahrenen Bushaltestellen weitere Personen mitnehmen. Wird diese weiterlesen…

Neuer assoziierter Partner „fairfahrt.de“

Wir freuen uns Fairfahrt.de als neue assoziierten Partner im Konsortium begrüßen zu dürfen. Fairfahrt hat ein intelligentes System zum Mitfahren in ländlichen Räumen entwickelt, dass ohne mobile App auskommt. Dafür wurde ein kompaktes Gerät entwickelt, dass an zentralen Punkten des täglichen Lebens (z.B. Supermarkt) aufgestellt wird. Das Prinzip sei zunächst weiterlesen…

MWK Statussymposium 2017 im Schloss Herrenhausen

Die im Rahmen des Programms „Wissenschaft für nachhaltige Entwicklung“ geförderten Wissenschaftler(innen) traffen sich am 23. und 24. Januar 2017 mit weiteren Experten sowie der interessierten Öffentlichkeit zum gemeinsamen Austausch im Schloss Herrenhausen in Hannover. Insgesamt 15 Forschungsprojekte zum Thema „Nachhaltigkeit“ werden seit 2014 von der VolkswagenStiftung gemeinsam mit dem Land weiterlesen…

Veranstaltungshinweis MWK Statussymposium

Die im Rahmen des Programms „Wissenschaft für nachhaltige Entwicklung“ geförderten Wissenschaftler(innen) treffen sich am 23. und 24. Januar 2017 mit weiteren Experten sowie der interessierten Öffentlichkeit zum gemeinsamen Austausch im Schloss Herrenhausen in Hannover. Insgesamt 15 Forschungsprojekte zum Thema „Nachhaltigkeit“ werden seit 2014 von der VolkswagenStiftung gemeinsam mit dem Land weiterlesen…

Neuer assoziierter Partner „mein-dienstrad.de“

Nach einem erkenntnisreichen Gespräch und der Identifikation vieler Anknüpfungspunkte zwischen NEMo und mein-dienstrad.de freut sich das NEMo Team „mein-dienstrad.de“ als assoziierten Partner für das Projekt gewinnen zu können. Mein Dienstrad unterstützt mit flexiblen Leasingverträgen Arbeitnehmer und Arbeitgeber in der Finanzierung von Fahrrädern und Pedelecs und leistet somit einen wichtigen Beitrag weiterlesen…

Erfolgreiche Verteidigung der Masterarbeit „Applying the SENSEI Service Orchestration Approach to WSO2“

Im Rahmen der Masterarbeit von Christoph Küpker wurde das SENSEI Framework für den Einsatz in NEMo adaptiert. SENSEI ermöglicht es, dass neue Funktionalitäten durch die Wiederverwendung, Integration und Orchestrierung von verfügbaren Diensten im Rahmen des Projekts in einer schnellen, flexiblen und nachhaltigen Art und Weise eingebunden werden können. Unter Verwendung weiterlesen…