Datenschutzerklärung und Einwilligungen

§ 1 Informationen über die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten

  1. Im Folgenden informieren wir Sie über die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten, wenn Sie unsere Website nemo-mobilitaet.de/blog/ besuchen. Personenbezogene Daten sind dabei alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind.
  2. Damit Sie wissen, wie Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, informieren wir Sie im Nachfolgenden, in welchem Umfang, zu welchem Zweck sowie auf welcher Rechtsgrundlage wir eine Verarbeitung vornehmen. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt insoweit nur dann, wenn es für die Bereitstellung der technischen Funktionstüchtigkeit der Website deren Inhalt oder der angebotenen Leistung erforderlich ist oder wenn sie ausdrücklich in die Verarbeitung der personenbezogenen Daten eingewilligt haben. Ferner erhalten Sie Informationen darüber, welche Rechte Ihnen zustehen und wie lange Ihre Daten gespeichert werden. Auch klären wir Sie darüber auf, wer Ihr Ansprechpartner ist.

§ 2 Name und Anschrift des Verantwortlichen und des Datenschutzbeauftragten der Verantwortlichen

  1. Der Verantwortliche im Sinne von Art. 4 Abs. 7 Datenschutz-Grundverordnung (im Folgenden DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:
    Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Körperschaft des öffentlichen Rechts
    vertreten durch den Präsidenten
    Ammerländer Heerstr. 114-118
    26129 Oldenburg
    Tel.: +49 441 798-0
    E-Mail: internet[at]uni-oldenburg.de
    Website: https://www.uni-oldenburg.de
  2. Datenschutzbeauftragter des Verantwortlichen.
    Ammerländer Heerstr. 114-118
    26129 Oldenburg
    Tel: 0441 798-4196
    E-Mail: dsuni[at]uni-oldenburg.de
  3. Bei der Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder telefonisch werden die von Ihnen mitgeteilten Daten, wie der Name, die E-Mail-Adresse und ggf. die Telefonnummer gespeichert, um ihre Fragen zu beantworten. Diese Daten werden gelöscht, sobald die Speicherung nicht mehr erforderlich ist. Regelmäßig also dann, wenn wir Ihr Anliegen klären konnten. Eine Ausnahme hierzu besteht nur dann, wenn gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Liegen solche vor, schränken wir die Verarbeitung ein. Die Rechtsgrundlage für die Speicherung ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

§ 3 Ihre Rechte

  1. Ihnen stehen folgende Rechte hinsichtlich Ihrer personenbezogenen Daten gegenüber uns zu:
    Auskunftsrecht: Das Recht, Auskunft über die zur Person gespeicherten Daten zu erhalten.
    Berichtigungs- und Löschungsrecht: Das Recht, die Berichtigung falscher Daten und – soweit die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind – die Löschung von Daten zu verlangen. Einschränkung der Verarbeitung: Das Recht zu verlangen, die Verarbeitung der personenbezogenen Daten einzuschränken, soweit die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind.
    Datenübertragbarkeit: Das Recht zu verlangen, bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen, die von der betroffenen Person bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder an einen anderen Verantwortlichen zu übermitteln.
    Widerspruch gegen Datenverarbeitung: Das Recht, aus Gründen, die sich aus der besonderen Situation der betroffenen Person ergeben, jederzeit der Datenverarbeitung durch uns zu widersprechen, soweit diese auf der Rechtsgrundlage „berechtigtes Interesse des Verantwortlichen“ (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) beruht. Sofern vom Widerspruchsrecht Gebrauch gemacht wird, werden die Daten nicht weiterverarbeitet, es sei denn, der Verantwortliche kann entsprechend der gesetzlichen Vorgaben zwingende schutzwürdige Gründe für die Weiterverarbeitung nachweisen, die gegenüber den Rechten der betroffenen Person überwiegen.
    Widerruf der Einwilligung: Das Recht, eine dem Verantwortlichen erteilte Einwilligung in die Verarbeitung der personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen zu dürfen, soweit nicht auch eine gesetzliche Erlaubnis für die Verarbeitung vorliegt. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung der Daten bis zum Widerruf bleibt vom Widerruf unberührt.
    Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde: Das Recht, bei der zuständigen Aufsichtsbehörde eine Beschwerde einzureichen, weil nach Ansicht der betroffenen Person die Verarbeitung ihrer Daten gegen geltendes Datenschutzrecht verstößt. Die Beschwerde kann bei der Datenschutzbehörde eingereicht werden, die für den Wohnort bzw. das Land der betroffenen Person zuständig ist oder an die für den Verantwortlichen zuständige Datenschutzbehörde (Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen).
  2. Möchten Sie diese Rechte gelten machen, so richten Sie bitte unter Nennung Ihres Namens und unter Bezeichnung des geltend gemachten Rechts eine E-Mail an alexander.sandau[at]uni-oldenburg.de oder an den Datenschutzbeauftragten.

§ 4 Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch der Website

  1. Bereitstellung der Website und Protokolldateien
    Beim Aufrufen unserer Website erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Bei diesen Daten handelt es sich um die IP-Adresse, Uhrzeit des Abrufes, Website des Abrufes, Browsertyp- und -version / Betriebssystem („User-Agent String“), Referrer URL, Hostname. Die Erhebung und Speicherung dieser personenbezogenen Daten ist technisch erforderlich und erfolgt zur Gewährleistung der Stabilität und der Sicherheit der Website. Hierin liegt unser berechtigtes Interesse, sodass die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO ist. Die Daten werden gelöscht, sobald ihre Speicherung nicht mehr erforderlich ist.
  2. Einsatz von Cookies
    Unsere Website verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet und gespeichert werden. Durch den Cookie fließen der einsetzenden Stelle Informationen zu. Cookies ist es aber weder möglich, Programme auszuführen noch Viren auf Ihr Endgerät zu übertragen.
    Unsere Website benötigt folgende technisch notwendigen Cookies, damit Ihnen die Website möglichst nutzerfreundlich dargestellt werden kann:

    1. Vorrübergehende Cookies
      Die vorübergehenden Cookies werden automatisch gelöscht, wenn Sie die Sitzung beenden, also das Browserfenster schließen. Zu diesen Cookies zählt auch der hier verwendete Session-Cookie, der die sog. Session-ID speichert. Mit dieser sind unterschiedliche Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuzuordnen. Hierdurch kann die Website Sie erkennen, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren.
    2. Dauerhafte Cookies
      Dauerhafte Cookies werden automatisch nach einer bestimmten, vorgegebenen Zeit gelöscht. Diese unterscheidet sich je nach dem jeweiligen Cookie. Sie haben aber jederzeit die Möglichkeit, die Cookies in den Sicherheitseinstellungen des Browsers zu löschen. Der hier verwendete Cookie übernimmt die Spracheinstellungen.

    Diese Cookies dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu gestalten. Die Rechtsgrundlage für den Einsatz der Cookies ist somit unser berechtigtes Interesse, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Sie haben die Möglichkeit, in den Einstellungen Ihres Internetbrowsers die Übertragung der Cookies zu deaktivieren oder einzuschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

§ 5 Google Analytics

  1. Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Googele Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um die Nutzung der Website auszuwerten. Dies erfolgt zu dem Zweck, Reports über die Website-Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Website-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Website-Betreiber zu erbringen.
  2. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.
  3. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plug-in herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.
  4. Diese Website verwendet Google Analytics mit der Erweiterung „_anonymizeIp()“. Dadurch werden IP-Adressen gekürzt weiterverarbeitet; eine Personenbeziehbarkeit kann damit ausgeschlossen werden. Soweit den über Sie erhobenen Daten ein Personenbezug zukommt, wird dieser also sofort ausgeschlossen und die personenbezogenen Daten damit umgehend gelöscht.
  5. Wir nutzen Google Analytics, um die Nutzung unserer Website analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Über die gewonnenen Statistiken können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten. Für die Ausnahmefälle, in denen personenbezogen Daten in die USA übertragen werden, hat sich Google dem EU-US Privacy Shield unterworfen, http://www.privacy-shield.gov/EU-US-Framework. Rechtsgrundlage für die Nutzung von Google Analytics ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.
  6. Informationen des Drittanbieters: Google Dublin, Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland, Fax: +353 (1) 436 1001. Nutzerbedingungen: http://www.google.com/intl/de/analytics/learn/privacy.html, sowie die Datenschutzerklärung: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

§ 6 Einsatz von Social-Media-Plug-In

  1. Wir setzen derzeit folgende Social-Media-Plug-ins ein: Facebook, Twitter, Xing und LinkedIn. Wir nutzen dabei die sog. Zwei-Klick-Lösung. Das heißt, wenn Sie unsere Seite besuchen, werden zunächst grundsätzlich keine personenbezogenen Daten an die Anbieter der Plug-ins weitergegeben. Den Anbieter des Plug-ins erkennen Sie über die Markierung auf dem Kasten über seinen Anfangsbuchstaben oder das Logo. Wir eröffnen Ihnen die Möglichkeit, über den Button direkt mit dem Anbieter des Plug-ins zu kommunizieren. Nur wenn Sie auf das markierte Feld klicken und es dadurch aktivieren, erhält der Plug-in-Anbieter die Information, dass Sie die entsprechende Website unseres Online-Angebots aufgerufen haben. Zudem werden die unter § 4 dieser Erklärung genannten Daten übermittelt. Im Fall von Facebook wird nach Angaben der jeweiligen Anbieter in Deutschland die IP-Adresse sofort nach Erhebung anonymisiert. Durch die Aktivierung des Plug-ins werden also personenbezogene Daten von Ihnen an den jeweiligen Plug-in-Anbieter übermittelt und dort (bei US-amerikanischen Anbietern in den USA) gespeichert. Da der Plug-in-Anbieter die Datenerhebung insbesondere über Cookies vornimmt, empfehlen wir Ihnen, vor dem Klick auf den ausgegrauten Kasten über die Sicherheitsstellungen Ihres Browsers alle Cookies zu löschen.
  2. Wir haben weder Einfluss auf die erhobenen Daten und Datenverarbeitungsvorgänge, noch sind uns der volle Umfang der Datenerhebung, die Zwecke der Verarbeitung, die Speicherfristen bekannt. Auch zur Löschung der erhobenen Daten durch den Plug-in-Anbieter liegen uns keine Informationen vor.
  3. Der Plug-in-Anbieter speichert die über Sie erhobenen Daten als Nutzungsprofile und nutzt diese für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder zur bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (auch für nicht eingeloggte Nutzer) zur Darstellung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht gegen die Bildung dieser Nutzerprofile zu, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an den jeweiligen Plug-in-Anbieter wenden müssen. Über die Plug-ins bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit den sozialen Netzwerken und anderen Nutzern zu interagieren, so dass wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten können. Rechtsgrundlage für die Nutzung der Plug-ins ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
  4. Die Datenweitergabe erfolgt unabhängig davon, ob Sie ein Konto bei dem Plug-in-Anbieter besitzen und dort eingeloggt sind. Wenn Sie bei dem Plug-in-Anbieter eingeloggt sind, werden Ihre bei uns erhobenen Daten direkt Ihrem beim Plug-in-Anbieter bestehenden Konto zugeordnet. Wenn Sie den aktivierten Button betätigen und z.B. die Seite verlinken, speichert der Plug-in-Anbieter auch diese Information in Ihrem Nutzerkonto und teilt sie Ihren Kontakten öffentlich mit. Wir empfehlen Ihnen, sich nach Nutzung eines sozialen Netzwerks regelmäßig auszuloggen, insbesondere jedoch von Aktivierung des Buttons, da Sie so eine Zuordnung zu Ihrem Profil bei dem Plug-in-Anbieter vermeiden können.
  5. Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Plug-in-Anbieter erhalten Sie in den im Folgenden mitgeteilten Datenschutzerklärungen dieser Anbieter. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre.
  6. Adressen der jeweiligen Plug-in-Anbieter und URL mit deren Datenschutzhinweisen:
    1. Facebook Inc., 1601 S California Ave, Palo Alto, California 94304, USA; https://www.facebook.com/privacy/explanation
      Facebook hat sich dem EU-US-Privacy-Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.
    2. Twitter, Inc. 1355 Market St. Suite 900, San Francisco, California 94103, USA; https://twitter.com/settings/safety. Twitter hat sich dem EU-US-Privacy-Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.
    3. Xing AG, Gänsemarkt 43, 20354 Hamburg, DE; https://privacy.xing.com/de
    4. LinkedIn Corporation, 2029 Stierlin Court, Mountain View, California 94043, USA; https://www.linkedin.com/psettings/. LinkedIn hat sich dem EU-US-Privacy-Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

§ 7 Kontaktaufnahme

  1. Möglichkeiten der Kontaktaufnahme
    Sie haben die Möglichkeit, mit uns Kontakt aufzunehmen, indem Sie uns eine E-Mail schreiben (an Alexander.Sandau[at]uni-oldenburg.de oder an die § 2 Abs. 1 oder 2 benannte E-Mail-Adresse) oder sich telefonisch bei uns melden. Ferner haben Sie die Möglichkeit, sich über das auf unserer Homepage angebotene Kontaktformular an uns zu wenden.
    (a) Telefonisch
    Bei der telefonischen Kontaktaufnahme werden die Daten gespeichert, die uns von Ihnen mitgeteilt wurden, wie z.B. Ihr Name, die E-Mail-Adresse und ggf. die Telefonnummer. Diese personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald die Speicherung nicht mehr erforderlich ist. Dies ist dann der Fall, wenn wir Ihr Anliegen klären konnten. Rechtsgrundlage für die Speicherung Ihren Daten ist Ihre Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.
    (b) E-Mail
    Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die E-Mail-Adresse (alexander.sandau[at]uni-oldenburg.de oder an die unter § 2 Abs. 1 oder 2 angegebenen E-Mail-Adresse) möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert, um Ihre Anfrage bearbeiten zu können. Diese liegt in der eindeutig bestätigenden Handlung der Eingabe und Zusendung Ihrer personenbezogenen. Die Rechtsgrundlage ist somit Art. 6 lit. a DSGVO.
    (c) Kontaktformular
    Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nehmen Sie diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Hierbei handelt es sich um Ihren Namen, die E-Mail-Adresse und Ihre Anmerkungen. Diese Daten benötigen wir, um Ihre Anfrage zu beantworten. Damit wir diese personenbezogenen Daten verarbeiten können, bedarf es Ihrer Einwilligung. Diese liegt in der eindeutig bestätigenden Handlung der Eingabe und Zusendung Ihrer personenbezogenen Daten. Die Rechtsgrundlage ist somit Art. 6 lit. a DSGVO.
    Im Zeitpunkt des Absendens der Nachricht werden folgende Daten gespeichert: IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Anfrage. Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten ist aus technischen Gründen notwendig. Hierin liegt auch unser berechtigtes Interesse gem. Art. 6 lit. f. DSGVO.
  2. Widerrufsrecht
    Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung in die Datenverarbeitung mit Wirkung für die Zukunft zu wiederrufen, indem Sie unter Nennung Ihres Namens und der zu widerrufenden Einwilligungserklärung eine E-Mail senden an: alexander.sandau[at]uni-oldenburg.de.
  3. Es erfolgt im Zusammenhang mit der Kontaktaufnahme keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.
  4. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit Ihnen beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten, also die IP-Adresse sowie Datum und Uhrzeit der Anfrage, werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

§ 8 Weiterleitung von Daten in Drittstaaten
Eine Weiterleitung der Daten in Drittstaaten erfolgt nicht.

Stand: 31.05.2018 10:09