Doktoranden präsentieren aktuellen Forschungsstand

Ein wichtiger Aspekt von NEMo ist die wissenschaftliche Weiterqualifizierung. Neben einer Vielzahl studentischer Abschlussarbeiten sowie drei Berufungen werden voraussichtlich insgesamt acht Promotionen im Rahmen des Projektes entstehen. Um den wissenschaftlichen Mitarbeitern aller beteiligten Lehrstühle die Möglichkeit zu geben, ihren bisherigen Bearbeitungsfortschritt vorzustellen, fand nun ein Doktoranden-Symposium am OFFIS-Institut für Informatik in Oldenburg statt.

Ute Samland präsentiert den aktuellen Forschungsstand vor den Experten

In den insgesamt sieben Vorträgen aus der (Wirtschafts-)Informatik, der Rechtswissenschaft, den Sozialwissenschaften und der Betriebswirtschaftslehre wurde der inter- und transdisziplinäre Charakter von NEMo besonders deutlich. Um ausreichend Raum für Diskussion und Evaluation durch die an NEMo beteiligten Professoren zu geben, wurde der inhaltliche Teil der Präsentationen bewusst kurz gehalten. Weitere externe Gäste aus der Wissenschaft bereicherten das Symposium mit zusätzlichem Feedback. Die Betrachtung aus verschiedenen Blickwinkeln der Forschung konnte den Doktoranden weiteren wichtigen Input für die Fertigstellung ihrer Promotionsarbeiten liefern.

Insgesamt sieben Wissenschaftler bereicherten den Doktoranden-Tag mit ihren Vorträgen
Share

Schreibe einen Kommentar