Austausch mit Bürgern zur NEMo-App

Im Rahmen des Forschungsprojektes „Wat nu?“, das sich mit Handlungsstrategien und Maßnahmen für den Umgang mit den Folgen des demografischen Wandels in vier niedersächsischen Wattenmeer-Gemeinden auseinandersetzt, fand am 5. Dezember eine Bürgerwerkstatt im Wangerland statt. Neben drei weiteren Projekten war auch das NEMo-Team dazu eingeladen, seine Ideen zu präsentieren und mit den Teilnehmern zu diskutieren.

Ali Akyol und Benjamin Dietrich präsentierten den ca. 30 anwesenden Bürgerinnen und Bürgern die Idee hinter NEMo. In Kleingruppen wurden anschließend verschiedene Funktionen diskutiert, die in die App integriert werden sollen und sich momentan noch in der Konzeptionsphase befinden. Das NEMo-Team hat zahlreiche positive und kontruktive Rückmeldungen von den Teilnehmern bekommen. Die Anregungen werden im Nachgang der Bügerwerkstatt vom NEMo-Team bewertet und fließen in den weiteren Prozess des Forschungsprojektes mit ein.

Share

Schreibe einen Kommentar