Auftaktveranstaltung – Forschungsprojekt „NEMo“ nimmt Fahrt auf

Im Fokus der Auftaktveranstaltung des Projekts NEMo („Nachhaltige Erfüllung von Mobilitätsbedürfnissen im ländlichen Raum“) stand die Einbindung der Stakeholder. Mit dieser Auftaktveranstaltung fiel jetzt der offizielle Startschuss für das mit 1,54 Millionen Euro geförderte Forschungsvorhaben, an dem auch die Leuphana Universität Lüneburg und die Technische Universität Braunschweig beteiligt sind.

Eröffnet wurde die Veranstaltung von Prof. Dr. Dr. Piper, Präsident der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Anschließend stellte Prof. Dr.-Ing. Marx Gómez das Projekt NEMo vor. Roland Hentschel und Jens Wrede gaben interessante Einblicke in die Pilotregionen. Prof. Dr. Teuteberg und Herr Peitsch stellten jeweils ein Forschungsprojekt aus der Region Osnabrück vor. Geschlossen wurde die Vortragsreihe von Herrn Dr. Erdman.

Mit über 80 Teilnehmern aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung konnten viele Anknüpfungspunkte identifiziert werden und die Anforderungen aus Bevölkerung an das Projekt formuliert werden. Dank einer moderierten (Karsten Uphoff) offenen Podiumsdiskussion konnten interessante Einblicke in die Projekte und Probleme der Beteiligten gewonnen werden. Podiumsteilnehmer waren Herr Dr. Erdman, Herr Hentschel, Herr Apl. Prof. Dr. Scheele, Herr Dr.-Ing. Wagner vom Berg und Herr Wrede.

Impressionen der Veranstaltungen finden Sie unter Fotos.

Wir bedanken uns herzlich für die interessanten Gespräche und das wertvolle Feedback bei alle Vortragenden und Gästen.

Das Land Niedersachsen und die VolkswagenStiftung fördern NEMo im Rahmen des Programms „Wissenschaft für nachhaltige Entwicklung“.

Share

Schreibe einen Kommentar